Wachstumsmarkt Parken

Anzahl de parkplaetze in Europa

 

Im Jahr 2010 hat die Automobilindustrie eine wichtige Schwelle übergeschnitten, als die Zahl der Autos auf den Straßen der Welt eine Milliarde überschreitet. Trotz der konjunkturellen Eintrübung nimmt der PKW Absatz weltweit weiterhin zu. Hinzu kommt der Mega-Trend Urbanisierung. Jeden Tag ziehen weltweit ca. 200.000 Menschen in die Städte, was zu rund 60 Millionen neuen Städtern im Jahr führt. Es wird erwartet, dass im Jahr 2050 rund 70% der Weltbevölkerung in Städten leben. Die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs wird den erhöhten Mobilitätsbedarf nur zum Teil kompensieren. Es ist daher davon auszugehen, dass der Individualverkehr und damit die Nachfrage nach Parkraum weiterhin steigt.

 

Praeferenz Auto

 

Eine Umfrage unter Autofahrern zeigt nur wenig Veränderung im Stellenwert des Autos. Genau genommen ist sogar ein zunehmender Bedarf nach individueller Mobilität durch ein eigenes Auto zu erkennen. Es ist daher davon auszugehen, dass der städtische Verkehr weiter wächst. Neue Technologien, wie etwa die E-Mobilität werden die Schadstoffbelastung im Verkehr zwar reduzieren. Trotzdem werden die Verkehrsdichte und der Bedarf zur Identifizierung freier Parkplätze (z.B. Parkplätze mit einer Elektro-Lade-Infrastruktur) weiterhin steigen.

 

Reisezweck von Parkhaus Nutzern

 

Einkaufen ist mit großem Abstand der wesentliche Reisezweck für die Nutzer von städtischen Parkhäusern. Die Besitzer von Geschäften sollten daher ein hohes Interesse daran haben, dass die Parkhäuser sauber, sicher und komfortabel zu nutzen sind. Für ihre Kunden ist das Parken nicht mehr als eine Notwendigkeit, um sich dem eigentlichen Zweck der Reise, dem Einkauf, zuzuwenden. Eine professionelle Parkraumbewirtschaftung ermöglicht einen effizienten Parkvorgang und verschafft dem Kunden mehr Zeit und Ruhe zum Einkauf.